Wie geht es nach der Bewerbung weiter?

Viele kleine weitere Schritte sind nun abzuarbeiten, damit Du im Einsatzdienst eingesetzt werden kannst. Eine kurze Übersicht, welche Schritte wir gemeinsam mit Dir gehen, sind nachfolgend aufgeführt. Dabei wird in der Regel diese Reihenfolge eingehalten; einige Schritte laufen auch parallel...

1. Schnupperwachtag

Nach dem Eltern-/Informationsgespräch (zu dem Du Dich angemeldet hast), bieten wir Dir einen "Schupperwachtag" auf einer Wasserrettungsstation an, auf die wir uns verständigt haben.

Du hast damit die Gelegenheit, die Mannschaft einen ganzen Tag lang besser kennenzulernen.

Wenn es Dir gefallen hat, geht es weiter...

2. Persönliche Daten

Deine persönlichen Angaben in der Bewerbung werden ggf. vervollständigt.

Sofern Du noch nicht volljährig bist, bekommst Du ein Formular, in dem die Kontaktdaten Deiner Eltern eingetragen werden sollen. Nachdem alle Daten dort eingetragen sind, gib es bitte an die Leitung Einsatz wieder zurück.

Bist Du bereits volljährig, entfällt natürlich das Formular...

3. Nachweise

Deine persönlichen Daten werden nun noch durch den Nachweis Deiner Mitgliedschaft (Mitgliedsausweis mit gültiger Beitragszahlung) ergänzt.

Außerdem benötigen wir den Nachweis darüber, dass Du einen Rettungsschwimmschein erworben hast.

Diese Unterlagen kannst Du gerne als Scan oder Foto an die Leitung Einsatz senden.

4. Elterngenehmigung

Für Deine Mitarbeit ist es erforderlich, dass Deine Eltern mit Deiner Mitarbeit bei uns auch einverstanden sind.

Für die einzelnen Tätigkeiten wird die "Freigabe" Deiner Eltern benötigt. Auch dieses Formular gibst Du bitte nach der Unterschrift wieder an die Leitung Einsatz zurück. Natürlich kannst Du es auch gerne vorab per Mail als Scan oder Foto an die Leitung Einsatz senden.

Bist Du bereits volljährig entfällt dieser Schritt natürlich...

5. ärztliche Untersuchung

Wir möchten, dass Du vor dem Beginn Deiner Tätigkeit durch einen Sportarzt untersucht wirst. Wir haben hierfür einen Sportarzt gefunden, der die Untersuchung für uns durchführt. Er weiß genau, worauf es ankommt und wann die Tätigkeit im Einsatzdienst aus medizinischer Sicht nicht sinnvoll ist.

Das Untersuchungsblatt und einen Fragebogen zur "Gesundheitsgeschichte" erhältst Du per Mail.

Nachdem die Untersuchung erfolgreich durchgeführt wurde, kommen wir zum nächsten Schritt...

6. Kinder- und Jugendschutz

Durch unsere Kinder- und Jugendschutzbeauftragte wirst Du gebeten, ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis zu beantragen. Hierfür bekommst Du ein Schriftstück, dass bei der zuständigen Behörde vorgelegt werden kann - nur damit ist dieses Führungszeugnis für Dich kostenlos.

7. Einkleidung

Damit Du als Einsatzkraft erkennbar bist bekommst Du von uns leihweise eine Grundausstattung an Einsatzkleidung.

Die Ausgabe erfolgt durch unseren Bekleidungsbeauftragten, nachdem Du eine Mail erhalten hast, dass Du mit ihm einen Termin vereinbaren sollst.

8. Abschluß

Nun ist es noch erforderlich, dass Du Dir einen DLRG-Account beantragst.

Damit Du für die internen Bereiche der Webseite freigeschaltet werden kannst, ist dieser erforderlich.

Auf den internen Seiten erhältst Du den Zugang zu ausgewählten Lehrgängen für aktive Einsatzkräfte, aber auch Anmeldelisten für den Einsatzdienst.

Außerdem bekommst Du eine DLRG-Emailadresse und wirst in die verschiedenen Verteiler und die Aktivenliste mit aufgenommen.